Nokia N500 Europa Navigationssystem inkluive TMC – Es gibt immer ein “aber”

Gutes navi mit kleinen mängeln zum kleinen preis. Ich habe das navi aufgrund der umfangreichen funktionen und des dafür guten preises bestellt. Die handhabung ist nicht ganz so intuitiv wie bei tomtom aber besser als bei navigon. Leider habe ich es nicht geschafft die blitzerwarnung freizuschalten und kartenupdates gibt es wohl auch nicht mehr. Dafür hat das navi tmc und die routenführung klappte bisher immer problemlos. Funktionen wie fm-transmitter oder bluetooth sucht man bei navis in diesem preissegment vergeblich, deswegen gibt es von mir 4/5 sternen.

Zur navigation muss nicht viel gesagt werden. Hier unterscheiden sich die im markt erhältlichen geräte nur noch marginal. Die routenberechnung funktioniert schnell und auch bei geänderten routen ist das system “auf zack”. Poi’s lassen sich gut und schnell speichern und abrufen. Die tag-nacht umschaltung des displays erfolgt automatisch und der tft bildschirm ist auch bei heller umgebung gut zu erkennen. Die echten pluspunkte dieses geräts sind die bluetoothverbindung des mobiltelefons und der fm-transmitter sowohl für mp3, navigation und telefonate. Einmal mit dem telefon verbunden, können auf wunsch die kontakte vom telefonspeicher in das gerät kopiert werden. Dies macht die bedienung des telefons möglich, ohne es aus der tasche nehmen zu müssen, oder wenn man es mal im aktenkoffer im kofferraum vergessen hat. Auf die speicherkarte übertragene musikdateien lassen sich über den fm-transmitter auf eine freie radiofrequenz übertragen.

  • Es gibt immer ein “aber”
  • Gutes Navi mit kleinen Mängeln zum kleinen Preis
  • Navigation TOP, Freisprechfunktion bestenfalls mittelmäßig

Navigation top, freisprechfunktion bestenfalls mittelmäßig. Navigation:schnelle routenberechnung, tmc, alternative route, etappenziele, hausnummernkreise bis fast in jedes “landkaff”. Freisprechen:als freisprechfunktion mangelhaft: sehr schlechte gesprächsqualität ab tempo 50, gerät muss hÄndisch ein- und ausgeschaltet werden, ein automatisches ein- bzw. Ausschalten mit der zündung gibt es nicht. Das heißt: mal läutet das telefon in der jackentasche und bemerkt, dass man vergessen hat, das gerät einzuschalten – freisprechen daher fehlanzeige. Oder man vergisst es beim aussteigen auszuschalten – super für die autobatterie. Zudem: beim einschalten muss jedesmal, auch wenn nur ein gepairtes telefon im auto ist, die kopplung mit dem telefon bestätigt werden – lästig und eigentlich völlig sinnlos. Es gibt keinen halter für den fixeinbau, und das ladekabel muss extra am gerät angesteckt werden.

Da meine frau für ihr auto “auch ein kleines navi” wollte, machte ich mich auf die suche und stiess relativ schnell auf das aktuelle “nokia 500 navigationssystem”. Nach vergleich mit ähnlichen geräten von falk, sony, tomtom und medion fiel dann die entscheidung wegen dem deutlich höheren funktionsumfang recht eindeutig auf das von “connect” im januar 2008 getestete nokia-gerät, was wir bis heute nicht bereut haben*lieferumfang und anschluß am pcdas gerät kommt in einer kleinen verpackung mit tragetasche, auto-ladekabel, pc-usb-kabel, autohalterung, sdhc-karte (2gb) mit den kartendaten von ganz europa, einer schnellstartanleitung und einer dvd. Befürchtungen, man könne das navi nur im auto laden, haben sich schnell zerschlagen: beim anschluß an den pc wird das gerät über das usb-kabel geladen.Gleichzeitig erscheint die sd-karte als “wechseldatenträger” des pc oder mac. Die mitgelieferte dvd enthält neben einer ausführlicheren bedienungsanleitung alle kartendaten; ein assistent erlaubt es, diese daten auf eine beliebige speicherkarte zu übertragen. *installationdie installation geschieht schnell und einfach: nachdem man in der schnellstartanleitung den haupt-ein-/ausschalter gefunden hat, wird dieser in die rechte position geschoben und das gerät bootet mit dem vom nokia-handy gewohnten bild. Ist die sd-karte mit den navidaten dann noch nicht eingelegt, weist das gerät darauf hin. Nun muss nur noch sprache, datum und uhrzeit eingestellt werden und das gerät ist betriebsbereit*einbau ins autodie halterung für das auto läßt sich am einfachsten an der windschutzscheibe befestigen (saughalterung), wobei 2 verschiedene gelenke dazu dienen, das gerät optimal zu positionieren. Das stromanschußkabel zum zigarettenanzünder dient gleichzeitig als tmc-antenne.

Merkmal der Nokia N500 Europa Navigationssystem inkluive TMC

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Bluetooth
  • MP3 Wiedergabe

Besten Nokia N500 Europa Navigationssystem inkluive TMC Bewertungen

AMAZON DE

This entry was posted in Auto-Navigation and tagged . Bookmark the permalink.