TomTom Rider 400 Motorradnavigationsgerät : Tomtom Rider 400 vs. Garmin zumo 590 und Wunschzettel an Tomtom

 ► der tomtom rider 400 soll ein navigations-gerät sein, mit den besonderen extras speziell für motorrad fahrer. – hier versuche ich meinen ersten erfahrungs-bericht wieder zu geben. Wem das zu lang ist, kann gleich zum fazit springen :)als passionierter motorrad fahrer fahre ich gerne und viel, jedoch nicht selten einfach drauf los mit null orientierung. Das ist oft auch abenteuerlich, auf was für wundervolle straßen man da treffen kann. Sonne im rücken oder von vorne, das reicht meist aus, um wieder in die regionen mit bekannten schildern zu gelangen. – aber spätestens wenn ich ein entferntes ziel anfahren möchte, wird es problematisch. Straßenkarten kann ich kaum aufgrund von meiner weitsichtigkeit lesen, erst recht nicht während der fahrt. – navi’s funktionieren, da diese die für mich wichtige information, groß, genug darstellen können. Und so habe ich nun auch schon verschiedene versuche über die jahre getätigt, ein navigations-gerät zur orientierung hinzu zuziehen, meist auf längeren strecken mit einem geplanten ziel.

Bis auf kleinigkeiten zufrieden. Nach einigen ausführlichen testfahrten möchte ich euch von meinen erfahrungen mit dem tomtom rider 400 berichten. Das navi sieht sehr hochwertig aus und fast sich auch so an. Die außenkanten sind mit aluminium verstärkt. Und was für ein motorrad navi besonders wichtig ist: es ist wasserdicht und lässt sich mit handschuhen bedienen. Größe: 13,7 x 8,8 x 3 cm gewicht: 281 g display 4. 3“ (11cm)akkulaufzeit beträgt ca. 6 h (kann ich bestätigen)16gb interner speicher, mit micro sd erweiterbarlebenslange kartenupdates für 45 länder, lebenslange tomtomtrafik via smartphone, lebenslang radarkameras (auf wunsch)im lieferumfang enthalten sind:motorradhalterung, ram-halterung, ladekabel, usb-kabel, produktinformation (kurzanleitung) eine ausführliche gebrauchsanweisung kann man sich per pdf runterladen. Als erstes habe ich tomtom drive connect auf meinem pc installiert und das navi damit verbunden. Die installation ging komplikationslos und schnell.

TomTom Rider 400 Motorradnavigationsgerät (10,9 cm (4,3 Zoll) Display, Free Lifetime Map, Europa 45, kurvenreiche Strecke, Lifetime TomTom Traffic) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Lifetime Maps Europa (45 Länder); Lifetime TomTom Radarkameras
  • Individuelle Streckenauswahl:Kurvige Strecken; Hügelige Strecken; Planen Sie eine Rundtour. Routen teilen: Teilen Sie Ihre Route mit anderen Motorradfahrern, vor dem Start oder nach Ihrer Rückkehr.
  • Portraitansicht: Wechseln Sie einfach zum Hochformat, um mehr Kurven auf der Strecke zu sehen. Sprachanweisungen per Bluetooth direkt an Ihr Headset.
  • Handschuhbedienbares Display: Verwenden Sie Ihr TomTom Rider sogar mit Handschuhen.
  • Lieferumfang: TomTom Rider 400; Motorradhalterungsset + RAM und Ladekabel; Dokumentation

Leider ein navi mit zu großen mängeln. Sicher ist dieses navi für biker und somit habe ich hier sicher ein kleines problem. Ich fahre zwar motorrad, aber ich möchte für mein auto kein zweites navi kaufen. Daher habe ich das navi im auto aber auch versucht es an meinem motorrad zu testen. Positiv ist, dass das rider sich gut mit handschuhen bedienen lässt. Die halterung ist solide und der anschluss zum direkten laden ist sicher auch sehr gut. Ich habe ein problem, dass ich keine geeignete stelle an meinem lenker gefunden habe. Entweder meine instrumente wurden verdeckt oder ich musste es so hoch angringen, dass die bedienung schlecht möglich war. Für mich spiegelt das display zu stark. Ich habe auch keine funktion gefunden, in der ich schnell sagen konnte, dass ich eine schnelle umgehung haben möchte.

TomTom Rider 400 Motorradnavigationsgerät (10,9 cm (4,3 Zoll) Display, Free Lifetime Map, Europa 45, kurvenreiche Strecke, Lifetime TomTom Traffic) schwarz : Top hardware aber software hat noch potenzial. Optik und haptik ist erste sahne. Das display spiegelt zwar was aber im betrieb nicht stört. Die lesbarkeit ist selbst in der sonne absolut klasse. Da kann mein urban oder das garmin vom bekannten nicht ansatzweise mithalten. Montage ist für mich perfekt, da kompatibel mit dem altem system. ( bezieht sich auf die 4 schrauben )der drehmechanismus trägt zwar etwas auf aber gesamt ist das rider 400 nicht höher als das urban mit halter. Es gibt leider für mich ein paar kritikpunkte. Klar ist, das es eine ganz andere software generation ist. Heisst: “man” muss auch gewillt sein sich an das neue zu gewöhnen.

AMAZON DE

This entry was posted in Auto-Navigation and tagged . Bookmark the permalink.